•  
  •  


Traditionelle Thai-Massage - thailändisch "Nuad Thai" - blickt auf eine grosse und lange Tradition zurück. Sie ist Teil der traditionellen Thai-Volksmedizin, die mit Kräutern und Aussenanwendungen die vier Elemente Erde, Wasser, Wind und Feuer wieder ins Gleichgewicht bringen will. Als Begründer gilt der Leibarzt des indischen Magadha - Königs Bimbisara, der vor mehr als 2500 Jahren in Nordindien lebte. Vermutlich verbreitete sich die Massagetechnik gleichzeitig mit dem Buddhismus nach Südostasien und damit Thailand.

Mit der Massage werden die Energiebahnen - thailändisch "Sen", chinesisch "Meridiane" - beeinflusst, die den Körper durchziehen. Nicht die direkte Entspannung der Muskeln, sondern die Beeinflussung des "Energiekörpers" steht im Vordergrund. Es besteht ein südlicher Massagestil, der im "What Pho" in Bangkok gelehrt wird und ein nördlicher Stil aus Chiang Mai.

Die Massage erfolgt am Boden am bekleideten Körper (lockere Kleider von Vorteil) und damit ohne Oel. Den Energielinien entlang wird vorwiegend mit den Daumen und den Handballen und manchmal auch mit den Fussballen oder Ellenbogen in einer sanften und doch energischen Weise gepresst. Die Massage folgt den Energielinien des Organismus. Eingestreut ist ein wirkungsvolles Stretching (Dehnungen). Der Energiefluss wird angeregt, Blockaden und Stauungen gelöst. Im Gesamten ist eine harmonisierende, belebende Wirkung zu spüren.

 Die Ganzkörperbehandlung dauert 1 1/2 bis 2 Stunden.


Die Aromaölmassage verbindet die Drucktechnik der klassischen Thaimassage mit sanften Streichung der Energiebahnen und Dehnungen. Die Wirkung der Kräuteröle kommt dazu. Diese Massage ist sanfter als die klassische Thaimassage und wird gerne zum Kennenlernen benutzt.

Die Ganzkörperbehandlung dauert 1 1/2 bis 2 Stunden.

Traditionelle Thai - Massage ist wirksam bei Stress, Verspannungen, Schwäche und Erschöpfung sowie zur Vorbeugung.

Kopf- und Nackenschmerzen

Verhärtungen und Verspannungen

Erschöpfungszuständen körperlich oder geistig

Stärkung des Bindegewebes und des Immunsystems

Förderung des Stoffwechsels, Entschlackung

positive Beeinflussung der inneren Organe

Am Bewegungsaparat geeignet bei muskulären Problemen, nicht bei Problemen des Knochens oder der Bandscheiben und noch frischen Wirbelkörperverschmelzungen (operative Wirbelkörperfusionen).


.